image/svg+xml

Alle unsere Stadtrundgänge haben eine Dauer von ca. 2 Stunden. Zeitliche Anpassungen können bei der Buchung besprochen werden.
image/svg+xml
Die Kosten für unsere Stadtrundgänge betragen: 120 € für Schulklassen | 170 € für alle anderen Gruppen
Die Konditionen für Schiffsrundfahrten entnehmen Sie bitte direkt dem Angebot.

Auf die Förde, fertig, los!

Mit der Barkasse durch die Kieler Förde

© grenzgänge

Die Kieler Förde ist nicht nur ein toller Ort, um sich die Meereswinde um die Nase wehen zu lassen. Als wichtige Verkehrsachse für den Transport von Rohstoffen und Waren lassen sich von der Kieler Förde aus allerhand Geschichten über die Verbindung von Kiel mit der Welt erzählen. Was verraten uns die umliegenden Werften über Migration? Und welches der vorbeischippernden Schiffe stößt wohl täglich so viel CO2 aus wie 84.000 Autos?
Begleiten Sie uns bei seichtem Wellengang, wenn wir auf dem Weg entlang der Förde Kreuzfahrt-Terminals, alte Kontorhäuser und Marinestützpunkte unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns auf viel Raum für Diskussionen, Gespräche und Austausch.

Die Fördefahrt ist im Rahmen des Projektes LebenGlobalAktiv entstanden.

  • Die Kosten für die Durchführung betragen 550 Euro. Ein begrenztes Kontingent an Durchführungen kann zu einem reduzierten Preis über das Projekt LebenGlobalAktiv angeboten werden.

Förde und Migration – Ein Streifzug durch Kiel-Gaarden

Auf unserem Streifzug durch Kiel-Gaarden schärfen wir unseren Blick für die geschichtlichen und aktuellen Einflüsse von Migration auf die Stadtentwicklung sowie deren Auswirkungen, die Chancen und Herausforderungen, die sich dadurch für den Stadtteil, die gesamte Stadt sowie die Region ergeben. Wir finden heraus, wie der Stadtteil mit anderen Orten der Welt verwoben ist. Alles dreht sich um die Frage: „In was für einer Gesellschaft möchten wir leben?“

Der Rundgang wurde im Rahmen des Projektes LebenGlobalAktiv überarbeitet und ist nun mit seinen interaktiven Methoden auch für Schüler*innen ab der 4. Klasse geeignet.

  • Café „Blauer Engel“, vor der Hörnbrücke

Auf die Förde, fertig, los!

Mit der Barkasse durch die Kieler Förde

© grenzgänge

Die Kieler Förde ist nicht nur ein toller Ort, um sich die Meereswinde um die Nase wehen zu lassen. Als wichtige Verkehrsachse für den Transport von Rohstoffen und Waren lassen sich von der Kieler Förde aus allerhand Geschichten über die Verbindung von Kiel mit der Welt erzählen. Was verraten uns die umliegenden Werften über Migration? Und welches der vorbeischippernden Schiffe stößt wohl täglich so viel CO2 aus wie 84.000 Autos?
Begleiten Sie uns bei seichtem Wellengang, wenn wir auf dem Weg entlang der Förde Kreuzfahrt-Terminals, alte Kontorhäuser und Marinestützpunkte unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns auf viel Raum für Diskussionen, Gespräche und Austausch.

Die Fördefahrt ist im Rahmen des Projektes LebenGlobalAktiv entstanden.

  • Die Kosten für die Durchführung betragen 550 Euro. Ein begrenztes Kontingent an Durchführungen kann zu einem reduzierten Preis über das Projekt LebenGlobalAktiv angeboten werden.

Förde und Migration – Ein Streifzug durch Kiel-Gaarden

Auf unserem Streifzug durch Kiel-Gaarden schärfen wir unseren Blick für die geschichtlichen und aktuellen Einflüsse von Migration auf die Stadtentwicklung sowie deren Auswirkungen, die Chancen und Herausforderungen, die sich dadurch für den Stadtteil, die gesamte Stadt sowie die Region ergeben. Wir finden heraus, wie der Stadtteil mit anderen Orten der Welt verwoben ist. Alles dreht sich um die Frage: „In was für einer Gesellschaft möchten wir leben?“

Der Rundgang wurde im Rahmen des Projektes LebenGlobalAktiv überarbeitet und ist nun mit seinen interaktiven Methoden auch für Schüler*innen ab der 4. Klasse geeignet.

  • Café „Blauer Engel“, vor der Hörnbrücke